Sanierung –Foyer

Freie Universität Berlin, FB Rechtswissenschaft
Van’t-Hoff-Str. 8, 14195 Berlin

  • Bauherr: Freie Universität Berlin, Das Präsidium, Techn. Abteilung III
  • Fertigstellung: 2009
  • Leistungsphasen: LPH 1-8
  • Nutzfläche:
  • Kosten:
  • Haustechnik:
  • Statik: SFB Saradshow Fischedick GmbH, Berlin
  • Möbel: Schließfachanlagen Kessler & Söhne GmbH & Co. KG, Stuttgart

Das Gebäude der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Van´t-Hoff-Straße 8, wurde von den Berliner Architekten Hans Geber und Otto Risse entworfen und im Jahr 1959 fertig gestellt.
Im Erdgeschoss bildet das Foyer den zentralen Raum zwischen dem Gebäudeteil der Hörsäle und Cafeteria und dem Gebäudeteil mit Bibliothek, Seminarräumen und Verwaltung.
Ziel des Entwurfes war es, die Attraktivität des Foyers als zentralen Kommunikations- und Treffpunkt zu optimieren und beosnders die Lichtverhältnisse zu verbessern.
Die Planung umfasste den Neubau des Daches, die Erneuerung und Neuorganisation der Aufenthalts-, Sitz- und Schließfachbereiche, die Erneuerung und Aktualisierung der Technischen Gebäudeausrüstung und die Neugestaltung bzw. Instandsetzung von Decken, Wänden und Boden.Das gesamte Foyer, inklusive Windfänge, sollte als zusammengehöriger, offener Bereich erkennbar und somit überschaubarer werden. Die Aufteilung des Raumes in seine Funktionsbereiche erfolgte durch Differenzierungen in Form, Oberfläche und Beleuchtung der neuen Aus- und Einbauten.
Über das gesamte Foyer spannt eine neue abgehängte Decke, in die sich ein Korpus – das neue Lichtdach – einfügt.
Freistehende lineare Möbelelemente in unterschiedlichen Höhen kombinieren Sitz- bzw. Stehmöglichkeiten und Schließfächer.