Teilsanierung Sockelgeschoss
Otto-Suhr-Institut

Freie Universität Berlin
Ihnestr. 22, 14195 Berlin

  • Adresse: Ihnestraße 22, 14195 Berlin
  • Bauherr: Freie Universität Berlin
  • Bauzeit: Februar 2020 – Januar 2021
  • Leistungsphasen: 1-8
  • BGF:
  • Bauwerkskosten brutto: ca. 510 m²

Das Gebäude in der Ihnestraße 22, das momentan durch das Otto Suhr Institut des Fachbereiches Politik-und Sozialwissenschaften genutzt wird, wurde zwischen 1926 und 1927 als Forschungsanstalt für Anthropologie der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft erbaut. Eine Erweiterung erfolgte bereits 1935. Architekt war Professor Carl Sattler aus München. Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz. Die Fenster des Souterrains liegen über dem Erdboden.
Insbesondere das Sockelgeschoss wies im Inneren erhebliche Wasserschäden im Nordosten auf. Die WC-Anlagen waren veraltet und Opfer von Vandalismus geworden. Ziel der Sanierungsarbeiten war es, die momentan leer stehenden Räume künftig als Büroräume und studen-tische Aufenthaltsräume nutzen zu können. Dabei sollte so behutsam wie möglich mit der vorhandenen Bausubstanz umgegangen werden.
Die studentischen Aufenthaltsräume sollten zukünftig von außen erschlossen werden, dazu wurde an der nordöstlichen Ecke eine Treppenanlage erstellt, zusätzlich wurde eine Terrasse mit Sitzgelegenheiten geplant.